Nasdaq scheitert erneut bei Übernahme der Londoner Börse

Nasdaq scheitert erneut bei Übernahme der Londoner Börse
Die US-Technologiebörse Nasdaq ist erneut gescheitert bei ihrem Versuch einer feindlichen Übernahme der Londoner Börse (LSE). Die LSE-Aktionäre hätten sich gegen die rund 4,4 Milliarden Euro schwere Offerte gesperrt, teilte die Nasdaq mit.

[sda] – Die Nasdaq, die bereits 28,75 Prozent an der LSE hält, konnte demnach lediglich 0,41 Prozent weitere Anteile einsammeln. „Wir sind natürlich enttäuscht über diesen Ausgang“, erklärte Nasdaq-Chef Bob Greifeld. Es habe sich um ein „faires Angebot“ an die LSE-Aktionäre gehandelt.

Die Nasdaq war schon im März 2006 mit einer ersten Offerte für die LSE gescheitert. In den vergangenen Jahren war die Londoner Börse immer wieder Objekt der Begierde gewesen. Bereits zwei Mal scheiterte auch die Deutsche Börse mit einem Übernahmeversuch. Auch die Vierländerbörse Euronext, die Stockholmer Börse und die australische Macquarie Bank hatten sich vergeblich um die Londoner Börse bemüht. Die Nasdaq hatte sich jedoch nicht mit der ersten Zurückweisung im Frühjahr zufrieden gegeben, sondern im grossen Stil Anteile der LSE an der Börse aufgekauft.

Siehe auch diese Artikel:
NASDAQ umwirbt LSE Aktionäre
Der Kampf um Die Weltbörse
NASDAQ Offerte gescheiter: LSE lehnt Uebernahme erneut ab
Börsenrevolution

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s