Erdbeben: Elsass mit Infopolitik unzufrieden

Erdbeben: Elsass will von Basel besser informiert werden

Saint-Louis. DPA Nach einem durch ein Erdwärmeprojekt in Basel ausgelösten Erdbeben wird im Elsass eine bessere Zusammenarbeit über die Grenze hinweg gefordert.

Zusammen mit der deutschen Stadt Lörrach sollte man eine gemeinsame Initiative ergreifen, um von der Stadt Basel in derartigen Fällen besser informiert zu werden, sagte am Montag der Bürgermeister der südelsässischen Grenzgemeinde Saint-Louis, Jean Ueberschlag.

„Wir sind alle von dem Erdbeben überrascht worden, keiner ist informiert worden, obwohl das Erdbebenrisiko im Rheingraben allen bekannt ist“, sagte der konservative Bürgermeister. So ein Zwischenfall „darf nicht noch einmal passieren, sonst werden unsere Reden über grenzüberschreitende Zusammenarbeit unglaubwürdig“.

Die Staatsanwaltschaft Basel hat nach dem Erdbeben ein Ermittlungsverfahrern gegen die Betreiber des Erdwärmeprojekts eingeleitet. Die Betreiber hatten das Projekt sofort gestoppt und sich entschuldigt. Das Beben hatte die Stärke 3,4 auf der Richterskala und verursachte am Freitagabend vereinzelte Sachschäden. Verletzt wurde niemand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s